News

Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi: „Ich kämpfe weiter!“

Mahvash Sabet wird am 18. September 2017 nach neuneinhalb Jahren ungerechter Haft aus dem Gefängnis entlassen.

Dr. Oliver Ernst, Nahost-Referent der Konrad-Adenauer-Stiftung, schreibt hier über den Besuch der iranischen Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi in Hamburg.

Dass die iranische Anwältin, Frauen- und Menschenrechtlerin Shirin Ebadi noch lebt, das kommt vielen im Iran wie ein Wunder vor, gehört sie doch zu den profiliertesten Gegnern der Regierung Ahmadinedschad und zu den vehementesten Verteidigern der Menschenrechte in der Islamischen Republik. In Teheran leitet sie das Zentrum für die Verteidigung der Menschenrechte im Iran und unter Gefährdung ihres eigenen Lebens verteidigt sie als Anwältin Oppositionelle, religiös verfolgte Baha’i und Menschenrechtler, die weniger prominent sind als sie selbst und daher weniger internationalen Schutz genießen.