Stellungnahmen

Europäisches Parlament verabschiedet Iran-Resolution

Das Europäische Parlament in Straßburg verabschiedete gestern, am 22. Oktober, eine Resolution, mit der es seine große Besorgnis über die sich verschlechternde Situation der Menschenrechte im Iran zum Ausdruck bringt. In dem interfraktionellen Antrag nehmen die Parlamentarier auch Bezug auf die Lage der Bahá’í:

F.  in der Erwägung, dass sieben Anführer der Glaubensgemeinschaft der Bahai nach wie vor allein aufgrund ihrer religiösen Überzeugungen inhaftiert sind,

Ebenso wiederholen die Parlementarier ihre Forderung nach Freilassung der sieben führenden Bahá’í, die seit nunmehr anderthalb Jahren unschuldig in iranischer Haft sind:

7.  bekräftigt seinen Aufruf an die iranischen Behörden, der Verpflichtung der Regierung nachzukommen, religiöse Minderheiten zu achten und die Bahai-Anführer Fariba Kamalabadi, Jamaloddin Khanjani, Afif Naeimi, Saeid Rasaie, Mahvash Sabet, Behrouz Tavakkoli und Vahid Tizfahm umgehend freizulassen;