News

Religionsfreiheit und europäische Identität

Kamalabadi wird nach knapp zehn Jahren ungerechter Haft Ende Oktober freigelassen. Hier wird sie von Familienangehörigen vor dem Evin-Gefängnis in Empfang genommen.

Der Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe lädt am Mittwoch, dem 27. Oktober, zu einer öffentlichen Anhörung zum Thema Religionsfreiheit und europäische Identität ein. Darauf weist der Informationsdienst des Deutschen Bundestages hin.

Diskutiert werden soll unter anderem die Frage, welchen Stellenwert die Religions- und Glaubensfreiheit im europäischen Wertekanon besitzt und welchen Einfluss die Abgrenzung zum Islam auf die europäische Identität hat. Außerdem sieht der umfangreiche Fragenkatalog eine Diskussion über die Notwendigkeit eines ”Euro-Islams“ und die Grenzen der freien Ausübung der Religions- und Glaubensfreiheit in Europa vor.

Geladen sind Prof. Thomas Schirrmacher, Direktor des Internationalen Instituts für Religionsfreiheit; Prof. Ursula Spuler-Stegemann, Philipps-Universität Marburg, Fachgebiet Islamwissenschaft; Prof. Heiner Bielefeldt, UN-Sonderberichterstatter für Religionsfreiheit, Universität Erlangen; Prof. Mathias Rohe, Universität Erlangen und ehemaliger Richter am Oberlandesgericht Nürnberg; Prof. Rosemarie Will, Humanistische Union e. V. sowie Navid Kermani, Schriftsteller und Orientalist.