News

Verbrechen gegen die Menschlichkeit? Der Iran und die Menschenrechte

Mahvash Sabet wird am 18. September 2017 nach neuneinhalb Jahren ungerechter Haft aus dem Gefängnis entlassen.

Die Bahá’í-Gemeinde Köln beteiligt sich am 19. November 2010 an einer Veranstaltung zur Menschenrechtslage im Iran. Die renommierten Iran- und Menschenrechtsexperten Prof. Dr. Payam Akhavan, Völkerrechtler an der kanadischen McGill Universität, Dr. Mehran Barati, Publizist und Exilpolitiker aus Berlin, sowie Marietje Schaake, für die niederländische sozialliberale Partei D66 Mitglied des EU-Parlaments, sprechen über die Frage, welche strafrechtlichen, politischen und völkerrechtlichen Mittel die internationale Staatengemeinschaft im Umgang mit dem Iran anwenden sollte – „Nicht nur um Menschenleben zu schützen, sondern auch um Straftaten nicht ungesühnt zu lassen“, so die Veranstalter.

Die Veranstaltung findet in der Universität Köln, Hörsaal 2, statt. Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt ist frei.