Medienberichterstattung

Holland: Kindheit im Schatten

Mahvash Sabet wird am 18. September 2017 nach neuneinhalb Jahren ungerechter Haft aus dem Gefängnis entlassen.

Cornelia Kolden hat für das ARD-Europamagazin ein fünfminütiges Portrait über eine iranische Familie in den Niederlanden gedreht. Die Familie musste den Iran verlassen, weil sie nicht muslimisch ist, sondern der Bahá’í-Religion angehört.

Die werden im Iran verfolgt und hingerichtet. Die Bahai glauben an die Gleichberechtigung von Mann und Frau, verschleiert ist niemand. Sie tolerieren andere Religionen und engagieren sich für den Weltfrieden.

Der Beitrag ist in der ARD-Mediathek einzusehen oder hier auf Youtube.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=GvWSHmOaelw[/youtube]