Stellungnahmen

Die anhaltende Verfolgung von Irans größter nicht-muslimischer religiöser Minderheit mit über 300.000 Mitgliedern veranlasst Regierungen, NGOs und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens immer wieder zu offiziellen Reaktionen. Eine Zusammenstellung finden Sie hier:

Muslimische Geistliche aus Großbritannien, Indien, Pakistan, dem Iran und Bahrain unterstützen den im letzten Monat vom schiitischen Geistlichen Ayatollah Abdol-Hamid Masoumi-Tehranis erfolgten Aufruf zu religiöser Toleranz und einem konstruktiven Miteinander [...]

Trotz internationalen Protests fährt die iranische Revolutionsgarde damit fort, einen historischen Bahá’í-Friedhof in Schiras zu zerstören. Bahá’í fordern die internationale Staatengemeinschaft auf, weiterhin ihre Stimme gegen das auch nach iranischem [...]

In einer bislang einmaligen Geste teilte der iranische Geistliche Ayatollah Abdol-Hamid Masoumi-Tehrani seine Wertschätzung für die Bahá’í im und außerhalb des Irans mit. Der auch als Kalligraph bekannte Geistliche machte [...]

In seinem am 20. Januar aktualisierten Bericht über die Menschenrechtslage im Iran sieht das britische Außenministerium keine sichtbaren Fortschritte. Angesichts verbesserter Beziehungen Teherans zur internationalen Gemeinschaft weißt das Britische Außenministerium auf [...]

Unter dem Titel "Iran: Charter of Citizens’ Rights must enshrine human rights for all" hat Amnesty International eine Stellungnahme (Englisch) zum Entwurf der Bürgerrechtscharta des iranischen Präsidenten Rohani veröffentlicht. Im [...]

Die iranische Friedensnobelpreisträgerin und Menschenrechtsanwältin Shirin Ebadi hält die vom iranischen Präsidenten aufgelegte Bürgerrechtscharta für "überflüssig und wirkungslos". Dies sagte sie gegenüber der International Campaign für Human Rights in Iran [...]

Die UNO-Vollversammlung spricht in einer Resolution von ihrer “tiefen Sorge über ernstzunehmende, andauernde und wiederkehrende Menschenrechtsverletzungen“ im Iran. Damit zeigt die internationale Gemeinschaft, dass sie sich nicht durch bloße Versprechungen [...]

Die sieben inhaftierten Bahá’í-Führungsmitglieder wenden sich gemeinsam in einem offenen Brief an den iranischen Präsident Hassan Rohani. Während seiner Wahlkampagne hatte Rohani eine Bürgerrechtscharta zugesagt, die Diskriminierungen aufgrund von Ethnie, [...]

Am 26. November 2013, etwa hundert Tage nach seinem Amtsantritt, veröffentlichte der iranische Präsident Hassan Rohani seinen Entwurf einer Bürgerrechtscharta. Obwohl die Netzseite des Präsidenten in sieben verschiedenen Sprachen angeboten [...]

Der Atomkonflikt mit der iranischen Führung lenkt die öffentliche Wahrnehmung fort von der Menschenrechtslage in der Islamischen Republik, meint die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte. Nur das Interesse der internationalen Öffentlichkeit [...]