News

Prozess am kommenden Montag, 12. April

Menschen demonstrieren am 19. Juni 2011 in Rio de Janeiro am Strand von Copacabana und fordern von den iranischen Behörden, sieben Bahá'í-Häftlinge freizulassen, die der Spionage für Israel beschuldigt und zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt wurden. © 2011 Ana Carolina Fernandes / AFP / Getty Images

Wie die Bahá’í-Gemeinde Deutschland erfahren hat, fand der ursprünglich für den heutigen Samstag, 10. April 2010, in Teheran angekündigte Prozess gegen die sieben ehemals führenden Bahá’í nicht statt. Stattdessen ist er für den kommenden Montag, 12. April 2010, angesetzt. Zur Stunde liegen uns keine weiteren Informationen vor.