Medienberichterstattung

Radio Leinehertz über Bahá’í im Iran

Menschen demonstrieren am 19. Juni 2011 in Rio de Janeiro am Strand von Copacabana und fordern von den iranischen Behörden, sieben Bahá'í-Häftlinge freizulassen, die der Spionage für Israel beschuldigt und zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt wurden. © 2011 Ana Carolina Fernandes / AFP / Getty Images

Dr. Gita Maher und Kian Kazemzadeh, zwei Bahá’í aus Hannover, gaben am 20. März Holger Höfer für das Bürgerradio Leinehertz ein Interview über die Bahá’í-Religion. Darin kommen auch die Ursachen für die Verfolgung der Bahá’í im Iran zur Sprache. Hören Sie mit freundlicher Genehmigung des Redakteurs hier den Beitrag:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.