Medienberichterstattung

Interviews zur Lage der Bahá’í im Iran

Menschen demonstrieren am 19. Juni 2011 in Rio de Janeiro am Strand von Copacabana und fordern von den iranischen Behörden, sieben Bahá'í-Häftlinge freizulassen, die der Spionage für Israel beschuldigt und zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt wurden. © 2011 Ana Carolina Fernandes / AFP / Getty Images

Der Hörfunkjournalist Frank Aheimer berichtet in der Sendung „Tag für Tag“ des Deutschlandfunk über die aktuelle Lage der Bahá’í im Iran. Dr. Emanuel Towfigh, Mitglied des Nationalen Geistigen Rates der Bahá’í in Deutschland, und ein anonym bleibender Bahá’í aus dem Iran erzählen von den alltäglichen Verfolgungen und Diskriminierungen.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.