News

Bahá’í und Amnesty International informieren in Viersen

Menschen demonstrieren am 19. Juni 2011 in Rio de Janeiro am Strand von Copacabana und fordern von den iranischen Behörden, sieben Bahá'í-Häftlinge freizulassen, die der Spionage für Israel beschuldigt und zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt wurden. © 2011 Ana Carolina Fernandes / AFP / Getty Images

Die Bahá’í in Viersen und Amnesty International – Bezirk Linker Niederrhein – veranstalten an den beiden kommenden Samstagen, 9. April und 16. April, gemeinsam Informationsstände vor dem Stadthaus Viersen, Rathausmarkt, um auf die Lage der Bahá’í im Iran aufmerksam zu machen. Ab 9.00 Uhr sammeln sie auch Unterschriften, um bei der iranischen Regierung gegen die Verfolgungen zu protestieren.