Stellungnahmen

Serkan Tören: Religionsfreiheit ist eines der höchsten Güter überhaupt.

Menschen demonstrieren am 19. Juni 2011 in Rio de Janeiro am Strand von Copacabana und fordern von den iranischen Behörden, sieben Bahá'í-Häftlinge freizulassen, die der Spionage für Israel beschuldigt und zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt wurden. © 2011 Ana Carolina Fernandes / AFP / Getty Images

Der FDP-Bundestagsabgeordnete und integrationspolitischer Sprecher seiner Fraktion, Serkan Tören, ist Pate der inhaftierten Bahá’í Fariba Kamalabadi. Das Patenschaftsprogramm wurde von der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) initiiert. Anlässlich des 10.000. Tages der Inhaftierung aller sieben ehemals führenden Bahá’í in Iran, zu denen auch Fariba Kamalabadi, gehörte, solidarisierte sich der Bundestagsabgeordnete mit einer eigenen Stellungnahme vor dem Berliner Reichstag am 30. März.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=EmzKVpnsawA[/youtube]