News

Wenn die Mauern fallen

Menschen demonstrieren am 19. Juni 2011 in Rio de Janeiro am Strand von Copacabana und fordern von den iranischen Behörden, sieben Bahá'í-Häftlinge freizulassen, die der Spionage für Israel beschuldigt und zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt wurden. © 2011 Ana Carolina Fernandes / AFP / Getty Images

Ingo Hofmann von der Baha’í-Gemeinde Deutschland und Sarah Reinke von der Gesellschaft für bedrohte Völker nehmen Stellung zur fünfjährigen Inhaftierung der sieben Mitglieder der iranischen Bahá’í-Führung. So wie die Mauer in Berlin wegen des übergroßen Drucks nach über 20 Jahren fiel, so werden auch die Gefängnismauern im Iran für die unschuldig Inhaftierten fallen, sagte Hofmann.

[youtube]http://youtu.be/FXqNQ6BexuQ[/youtube]