Stellungnahmen

Die anhaltende Verfolgung von Irans größter nicht-muslimischer religiöser Minderheit mit über 300.000 Mitgliedern veranlasst Regierungen, NGOs und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens immer wieder zu offiziellen Reaktionen. Eine Zusammenstellung finden Sie hier:

Berlin, 10. August 2020 - Der WDR 5 berichtete gestern in seiner Sendung "Diesseits von Eden" über die zunehmende Verfolgung der Bahá’í im Iran. In seinem Beitrag "Corona im Iran: [...]

Sündenböcke in Corona-Zeiten: Verschwörungstheorien gegen Bahai. Unter diesem Titel berichtete Frank Aheimer am 20. Juli im Deutschlandfunk über die massiv zunehmende Anzahl von Hassberichten und -artikeln gegen die Bahá'í im [...]

BERLIN, 17. Juli 2020 - Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) sowie 30 deutsche Parlamentarier, Menschenrechtler und Gesundheitsexperten richteten heute einen Appell an die iranische [...]

Videokonferenz mit Betroffenen und Experten zur aktuellen Lage der größten religiösen Minderheit Seit Anfang Mai verstärken sich im Iran die Festnahmen, Inhaftierungen, Verurteilungen und Hasspropaganda gegenüber Angehörigen der Bahá’í-Religion. Mindestens [...]

BERLIN, 3. Juli 2020 - In einem Namensbeitrag für die Financial Times, der am 1. Juli auf der Website des Auswärtigen Amtes veröffentlicht wurde, schlägt die schwedische Außenministerin Ann Linde gemeinsam [...]

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) kritisiert in einer Pressemitteilung vom 19. Mai 2020 eine neue Welle der Verfolgung religiöser Minderheiten, insbesondere der Bahá'í, in Iran. Die Menschenrechtsorganisation betont dabei die [...]

BERLIN, 19. Mai 2020 - Die iranische Regierung hat die Verfolgung der Bahá'í in perfider Weise verschärft, obwohl die gesamte Bevölkerung während der globalen Gesundheitskrise bereits unter schwierigen Umständen leidet. [...]

BERLIN, 4. Mai 2020 - Es ist 40 Tage her, dass das Todesurteil gegen den jemenitischen Bahá’í, Hamed bin Haydara, aufgehoben wurde. Der Präsident des Obersten Politischen Rates der Huthi [...]

BERLIN, 25. März 2020 - Die Bundesregierung fordert in zwei Stellungnahmen des heutigen Tages die Aufhebung des willkürlichen Todesurteils, das am 22. März 2020 im Jemen gegen Hamed bin Haydara [...]

Berlin, 14. Juni 2019; - Im Januar 2018 wurde der jemenitische Bahá'í Hamed bin Haydara von einem Huthi-Sondergericht allein aus religiösen Gründen durch öffentliche Hinrichtung zum Tode verurteilt. Das Berufungsurteil soll am [...]